Suppenkoma . Kurzübungen

Suppenkoma ist ein Begriff, der in der deutschen Umgangssprache das Gefühl der Müdigkeit nach dem Essen – insbesondere nach der Mittagspause – beschreibt.Dass dieses Gefühl ausgerechnet im stärksten Ausmaß nach der Mittagspause auftritt, kommt nicht von ungefähr.

Biorhythmus Für jeden Menschen lässt sich eine Kurve beschreiben, wie die Leistungsfähigkeit im Tagesverlauf schwankt. Jeder Mensch hat also seinen eigenen Biorhythmus. Dieser wird durch den Schlaf-Wach-Rhythmus und täglich wiederkehrende Phänomene bestimmt. Bestimmte Teile des Gehirns steuern den Tagesrhythmus. Die meisten Menschen erleben in der Mittagszeit zwischen12.00 und 16.00 ein Tief.

Leistungskurve

In Ihrer Rolle als Trainer sollten sie diese Leistungskurve berücksichtigen. Versuchen Sie, dem Leistungsabfall entgegenzuwirken. Bauen Sie an den Stellen, an denen die Leistungsbereitschaft relativ gering ist, kleine Übungen ein, um Ihre Lernenden zu aktivieren.

Nur wer wach und konzentriert ist, kann neue Dinge aufnehmen. …… Machen Sie das Lernen lebendiger und dadurch erfolgreicher.

Frischer Wind auf die Mühlen – Die Aufwecker kommen!

Ein Angebot auf www.synapse-web.com