Übungen . Übungen

Handlungsorientierte Übungen für Moderation . Seminar . Workshop . Training

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Eine Übung ersetzt viele Stunden Theorie

Unserer Auffassung nach werden Übungen im Seminar nicht allein zum Selbstzweck eingesetzt: Mit einer Übung wird immer auch ein bestimmtes Ziel verfolgt, das zur jeweiligen Gruppensituation passt und den Teilnehmern andere Blickwinkel ermöglicht. Dabei stehen neue Erfahrungen und Erkenntnisse im Vordergrund. Der Fokus der Aufmersamkeit kann mit Übungen auf Szenarien aus dem normalen Leben gerichtet sein und ggf. vorhandene Muster in eine erwünschte Richtung verändern.

Im Rahmen der Seminardramaturgie dienen Übungen auch einem besseren Verständnis von theoretischen Modellen oder Ausführungen. Sie als Trainer und Coach werten gemeinsam mit den Teilnehmern die Erfahrungen aus, die im Verlauf der Übungen gesammelt wurden. So findet Lernen und Verändern mit Kopf und Herz und Hand statt.

Hier finden Sie monatlich wechselnde Übungen für gelungene Seminare, Workshops, Trainings oder Coachings.

Viel Erfolg

 

Ein Gedanke zu “Übungen . Übungen

  1. Das sehe ich genau so. Ist schon interessant wie viel darüber zu lesen ist.
    Aber wer setzt Übungen schon ein? Ganz besonders an der Uni ist das fast schon ein Novum. Viele Studenten und Dozenten haben entweder kaum Zeit in den straff organisierten und übervölkerten Vorlesungen oder halten das für alberne Spielchen.
    Ich bin gespannt auf die nächsten Angebote in diesem Blog.
    Grüße Ivonne

Hinterlasse einen Kommentar zu Ivonne Sodeliko Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>